Honorar

Leider werden die Leistungen von Heilpraktikern nicht von gesetzlichen Krankenkassen übernommen. Eine Möglichkeit, Kosten jedoch möglicherweise geltend zu machen, besteht über eine eventuelle Zusatzversicherung. Im Rahmen der Steuererklärung können die anfallenden Kosten hierbei über den Punkt „außergewöhnliche Belastungen“ (gem. § 33 EStG) angegeben werden.

Sofern eine Erstattung vertraglich geregelt wurde, übernehmen private Krankenkassen und Beihilfestellen die Leistungen von Heilpraktikern. Die Grundlage für die Abrechnung bildet die Gebührenordnung für Heilpraktiker (GebüH).

Mein Honorar beträgt 70 Euro/Stunde.

Kosten bei Terminausfall

Bitte beachten Sie, dass ich mir für jeden meiner Patienten Zeit nehme und entsprechend einen Termin im Kalender blocke. Sollte dieser nicht wahrgenommen werden können, bitte ich Sie, diesen mindestens 24 Stunden vorher abzusagen. Ansonsten muss ich leider ein Ausfallhonorar von 50 Prozent berechnen, da es mir dann unmöglich ist, den (nicht oder zu spät abgesagten) Termin neu zu besetzen (siehe § 615 BGB).